Mandarinen-Mohn-Muffins mit Pistazien – Mohn amour am ersten Advent

Ich brauche hochdosierte Weihnachtsstimmung, am besten intravenös. Warum? Gestern war ich noch in der Karibik. In Mexiko, Yucatan. 28 Grad, weißer Strand und türkisblaues Wasser. Es war atemberaubend und in einem ausführlichen Bericht entführe ich euch in Kürze gerne in dieses Paradies, aber heute muss Weihnachtsstimmung her. So schnell wie möglich. Damit ich am ersten Advent auch ordentlich im Dezember ankomme. Und was hilft auf jeden Fall? Mandarinen. Die riechen nämlich nach Weihnachten. Und danach riechen jetzt meine Hände, mein Backofen und meine ganze Küche.

Ganz besonders köstlich schmecken Mandarinen übrigens verpackt in diesen feinen Mandarinen-Mohn-Muffins mit Pistazien. Einmal abgebissen und schon ist die Karibik (fast) vergessen.

Das Rezept stammt aus dem wunderbaren neuen Kochbuch What Katie ate at the weekend.

Muffin, Kleinigkeit, auf die Hand, Weihnachten

Zutaten für 12 Stück:

  • 4 Bio-Mandarinen
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 120 g brauner Zucker
  • 4 Eier (Größe L)
  • 125 g Butter, zerlassen und leicht abgekühlt
  • 100 g gehackte Pistazien (wer die Kombination süß-salzig mag, kann auch gerne die gesalzenen nehmen)
  • 1-2 EL Mohnsamen
  • eine Prise Salz (falls ihr nicht die gesalzenen Pistazien nehmt)

Muffin, Weihnachten, auf die Hand, Kleinigkeiten

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen füllen.

Die Schale von einer Mandarine abreiben. Alle Mandarinen schälen und zerteilen, Kerne entfernen. Die einzelnen Segmente halbieren (insgesamt sollten es ca. 350 g Mandarinen sein).

Mehl, Backpulver, Zimt, Zucker und ggf. Salz in einer großen Schüssel verrühren. Die Butter zerlassen und abkühlen. In einer weiteren Schüssel die Eier kurz verquirlen, anschließend die Butter und die Mandarinenschale hinzugeben. Die flüssigen Zutaten zu der Mehlmischung geben und alles mit einem großen Löffel verrühren, bis sich die Zutaten gerade so verbinden.

Eine Handvoll Mandarinen, ein TL Mohn und etwas Pistazien zum Garnieren beiseite stellen. Den Rest in den Teig geben und mit einem Löffel vorsichtig unterrühren.

Den Teig mit einem Löffel in die Muffinförmchen geben. Mandarinenstücke, Pistazien und Mohn darauf geben. Etwa 20-25 Minuten backen, bis die Muffins Farbe angenommen haben. Kurz auskühlen lassen und zum restlichen Abkühlen auf ein Kuchengitter geben.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. *___* Aaaawww, was für ein Traum!
    Lemon-Poppy-Seed Muffins sind ja meine absoluten Lieblinge in den USA. Mit Mandarinen kann ich sie mir jetzt auch total lecker vorstellen. mmmhhhhh…
    Liebe Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*