Mandel-Holunderblüten-Kuchen

Heute habe ich mal ohne Rezept gebacken. So. Ich hatte zwar ein Rezept vor mir liegen aber irgendwie kamen mir die Mengenangaben seltsam vor. Und die Reihenfolge der Backschritte erst! Und überhaupt war ich nicht mit allen Zutaten einverstanden. Also habe ich mir diesen Kuchen kurzer Hand selbst ausgedacht – und er ist gar nicht so schlecht 🙂

Zutaten für eine Springform mit 20 cm Durchmesser:

150 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
50 g gehackte Mandeln
50 g gemahlende Mandeln
125 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Holunderblütensirup
Saft und Schale von einer kleinen Bio-Zitrone

Für das Frosting:

100 g Mascarpone
5 EL Joghurt
2 EL Puderzucker
2-3 EL Holunderblütensirup
Mandelblättchen zum Verzieren


Zubereitung:

Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C). Springform (20 cm) einfetten. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker einige Minuten schaumig rühren. Die Eier nacheinander dazugeben.

Mandeln, Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen und unter die Buttermasse rühren. Zum Schluss einen EL Holunderblütensirup und die Zitronenschale und den Saft dazugeben.

Den Teig in die Form füllen und 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Den Kuchen 5 Minuten in der Form auskühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter stürzen.

Für das Frosting alle Zutaten vermischen und so lange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mit einer Palette auf den ausgekühlten Kuchen streichen. Mit Mandelblättchen verzieren.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Den habe ich uebrigens letztes Wochenende nachgebacken! Bis auf den Sirup allerdings in der halben Menge und ohne Topping. 3 grosse, superleckere Muffins kamen dabei heraus (das ist die offizielle Version fuer meinen Mann. In Wahrheit habe ich den vierten direkt nach dem Backen inhaliert).

    liebe Gruesse,
    Persis

  2. Bei diesem netten Kompliment macht mein Herz einen kleinen Freudensprung ♥

    Da ich mir das Rezept selbst ausgedacht habe, war ich bei diesem Produkt natürlich besonders kritisch…

    Liebe Grüße
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*