Minestrone {Lieblingsessen und Kita-Favorit}

Minestrone ist gerade unser Familienlieblingsessen. Der Junge mag es wie verrückt, obwohl ganz viel Gemüse drin ist, ich mag Suppen sowieso immer und der Mann isst es auch ganz gern, wenn ich bestimmte Gemüsesorten weg lasse. Für mich außerdem besonders wichtig: das Rezept kann man auch easypeasy in großen Mengen zubereiten und da ich alle paar Wochen in unserer Kita am Herd stehe und etwa 30 hungrige Kinder plus Erzieher bekoche, bin ich immer auf der Suche nach unkomplizierten Rezepten.

Minestrone koche ich in der Kita mit Abstand am liebsten. Es ist wirklich schnell gemacht, man braucht nur einen Topf (na gut, zwei Töpfe) und die Zutaten sind je nach Jahreszeit und Lust und Laune variabel.

Minestrone

Zutaten für 3-4 Personen

 

(für die Kita mache ich die 3-fache Menge):

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1-2 Handvoll weiteres Gemüse nach Wahl: ich nehme am liebsten Brokkoli, Kürbis oder Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 1 Dose weiße Bohnen oder Kichererbsen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 g Nudeln
  • Italienische Kräuter, gehackt (am liebsten nehme ich Basilikum und Thymian)
  • Salz, Pfeffer
  • eine Prise Zucker
  • Nach Bedarf: Feta oder Parmesan zum Servieren

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, Karotten und das zweite Gemüse in Würfel schneiden.

Die Nudeln in einem separaten Topf al dente kochen und beiseite stellen.

1 Liter Gemüsebrühe ansetzen (die easypeasy-Variante: Wasserkocher an, 1 L Wasser kochen, Brühwürfel in ein Gefäß geben, kochendes Wasser dazu, umrühren, fertig).

Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in Olivenöl anschwitzen, dann Karotten mit einer Prise Zucker dazu geben und kurz anbraten.

Mit Brühe ablöschen. Das restliche Gemüse dazu geben, Dosentomaten und Kräuter dazu und die Suppe mit Deckel ca. 20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.

Die Bohnen oder Kichererbsen in einem Sieb abtropfen und kurz mit kaltem Wasser abwaschen.

Nach 20 Minuten die Bohnen/Kichererbsen und die Nudeln in die Suppe geben. Nochmals kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu wenig Flüssigkeit? Dann schnell noch ein bisschen Brühe mit der Wasserkochermethode aufsetzen und nachgießen.

Wer mag, gibt Feta oder Parmesan auf die fertige Suppe. Kleingeschnittene Würstchen passen auch ganz wunderbar.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*