Der Elternzeitmann

Warum heißt die Elternzeit eigentlich nicht Mamazeit, wenn nur rund 20% der Väter überhaupt Elternzeit nehmen und dann in der Regel auch nur die beiden Pflichtmonate? Zeit, dass sich was ändert und wir machen es gern vor:
Beim ersten Kind war klar, dass wir das klassische Elternzeitmodell nehmen: Mama bleibt 1 Jahr daheim und Papa nimmt die 2 Vätermonate, in denen wir dann zusammen abhängen. Hinterfragt haben wir das erstmal nicht, machen ja alle so. Im Vorfeld steht sowieso die leidige Kitaplatz-Suche an, bevor der Wiedereinstieg in den Job geplant werden kann. Wir hatten Glück: wir bekamen einen Platz in einer tollen Eltern-Kind-Initiative (dazu demnächst ein eigener Post). Allerdings werden Kinder hier erst ab 18 Monaten aufgenommen. Ui. Ich hatte zwar 2 Jahre Elternzeit angemeldet, aber ein halbes Jahr ganz ohne Elterngeld oder mein Gehalt hatten wir dann doch nicht geplant.
Da ich mehr verdiene als der Mann, war schnell klar: er muss das halbe Jahr zuhause stemmen. Gesagt, getan. Ich bin 80 % arbeiten gegangen, er war 6 Monate Vollzeit daheim. Und er sagt, es war die beste Zeit seines Lebens. Jetzt bei Kind 2 haben wir es von Anfang an so geplant und der Mann freut sich schon wie verrückt auf seine Zeit mit den Jungs. Ich freu mich auch sehr. Nach einem Jahr daheim bin ich nämlich sehr gern wieder arbeiten gegangen und der Mann gibt mir die nötige Rückendeckung, so viel zu arbeiten, weil ich weiß, dass er sich zuhause um alles kümmert.
Jetzt die Frage, die allen unter den Nägeln brennt: kann der Papa das daheim denn genauso gut wie die Mama? Die Antwort: er macht es anders. Aber das ist völlig ok. Und wenn ich abends nach Hause komme und er steht in einem Berg von Schmutzwäsche, während die Jungs die Bude auseinander nehmen, dann freu ich mich (manchmal), weil er sagt “Wie schaffst du das alles nur?” P.S. Beide Arbeitgeber haben auf die lange Elternzeit des Mannes eher verhalten reagiert und mussten teilweise klären, “ob das überhaupt geht”.Hier muss sich was ändern. Elternzeit für Väter muss zur Normalität werden – und zwar nicht nur für zwei gemeinsame Reisemonate.Bereich mit Anhängen

Du magst vielleicht auch