Erdnussbutter-Cookies: Ich hab noch nie so gute Kekse gegessen

Der Überschrift kann ich eigentlich gar nichts mehr hinzufügen. Das sind die besten Kekse der Welt. Ehrlich. Ganz ohne Zweifel. Absolut verliebt bin ich in die salzigen Erdnüsse, die perfekt zum süßen Cookies-Teig passen.

Diese Kekse machen sofort abhängig. Bereits nach dem ersten Bissen. “Ich ess nur mal kurz einen” funktioniert genauso wenig wie “mal eben eine Handvoll Kartoffelchips essen”. Ihr wisst was ich meine. Die Kekse machen dermaßen süchtig, dass ich sie wohl nie wieder backen werde.

Stattdessen gebe ich das Rezept an euch weiter und bin gespannt, ob es euch genauso umhaut wie mich. Lasst es euch schmecken! Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt…

P.S. Aufmerksame Lecker Bakery-Leser kennen das Rezept vielleicht auch schon….

Zutaten (für 2 Bleche):

100 g gesalzene und geröstete Erdnüsse
100 g weiche cremige Erdnussbutter
125 g weiche Butter
140 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200 g Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung (maximal eine halbe Stunde):

Backofen auf 175°C vorheizen. Die Erdnüsse grob hacken, ruhig ein paar ganz lassen. Butter, Erdnussbutter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann das Ei dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Als letztes die Erdnüsse unterheben.

Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Ich mag meine Cookies lieber etwas kleiner, dann kann ich mehr davon essen. Also setze ich mit 2 Löffeln nur kleine Teighäufchen auf das Blech – Abstand lassen, die Cookies laufen beim Backen noch auseinander.

Die beiden Bleche nacheinander etwa 10 bis 12 Minuten backen. Kekse kurz auf dem Blech abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter geben.

Gut verstecken, die Dinger sind ruckzuck weg!

Nach einem Rezept aus der Lecker Bakery, Bauer Living GmbH, Hamburg, Ausgabe 3, 2012.

Du magst vielleicht auch

15 Kommentare

  1. Tja, ich gehoere eindeutig zu den unaufmerksamen Lecker Bakery-Lesern, denn die Kekse sind mir absolut entgangen.
    Wenn ich so lese, wie gefaehrlich die Kekse sind, macht es mir etwas Angst, dass ich alle Zutaten im Haus habe :o)

    liebe Gruesse,
    Persis

  2. Habe die Cookies heute ausprobiert. Bei mir sehen sie allerdings mehr nach Plätzchen aus, also nicht so schön rund und flach. Macht aber nichts, denn sie schmecken trotzdem total lecker und die meinsten sind schon aufgegessen. 🙂

  3. Diese kleinen Mistdinger werden die Hauptursache für meinen Winterspeck 2016/17 sein. Obwohl ich eigentlich gar nicht der große Erdnussfan bin, die Cookies sind Hammer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.