Ihr wollt gesund? Könnt ihr haben: Feldsalat mit Orangen und gerösteten Haselnüssen im “gesunden Januar”

Hui, ich bin ganz überrascht, dass euch die letzten gesunden Rezepte wie Smoothies, Salate und Suppen so gut gefallen haben – bestimmt steckt ihr auch mitten im Nach-der-Weihnachtsschlemmerei-muss-ich-mal-wieder-was-für-meinen-Körper-tun-gesunden-Januar.

Aber keine Sorge, mir geht es auch so. Ich lege gerade eine kleine Backpause ein, damit ich nicht irgendwann hundert Kilo wiege. Süßes wird es natürlich bald wieder geben, aber heute führe ich den “gesunden Januar” mit einem feinen Salat weiter:

gesund, low carb, vegan, vegetarisch

Zutaten für 2 Portionen:

125 g Feldsalat
1 Bio-Orange
40 g ganze Haselnüsse

Für das Dressing:

1-2 TL Haselnussöl (auch Walnussöl schmeckt gut)
2 EL Balsamico, weiß
3 EL Orangensaft
1 TL Ahornsirup
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Feldsalat gründlich waschen und trocken schleudern. Die Orange filetieren. Dafür die Orange einfach schälen und die Stücke zwischen der weißen Haut heraustrennen. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie anfangen zu duften. Wenn die Haselnüsse noch eine Schale haben, kann man die nach dem Rösten ganz leicht entfernen. Abkühlen lassen.

Alle Zutaten für das Dressing vermischen und mit einer Gabel aufschlagen. Feldsalat mit Orangenstücken anrichten. Die Haselnüsse grob hacken und darüber streuen. Dressing auf dem Salat verteilen und genießen.

gesund, low carb, vegan, vegetarisch

Startet gesund in die neue Woche!

Du magst vielleicht auch

7 Kommentare

  1. Bei mir steht gesund grad auch sehr hoch im Kurs, da kommt mir dein toller Salat mehr als recht!
    Übrigens habe ich letztens dein Himbeer-Dressing probiert und für äußerst lecker befunden, danke für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße, Mia

  2. Huch, irgendwie frisst Blogspot unsere Kommentare 🙁 Daher noch einmal: leeecker, sieht das aus. Und das Rezept passt perfekt in unseren Auch-mal-wieder-kürzer-treten-Speiseplan! 😉 Wird auf jeden Fall probiert, danke fürs Rezept!

  3. Oh, wunderbar, und gleich doppelt, hihi 😉 Öhm, vom Kürzer-treten-Speiseplan befindet sich allerdings noch nicht so viel auf dem Blog – es hat sich die letzten Monate so viel angesammelt, das erst mal verbloggt werden will … *hüstel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.