Krabben-Zitronen-Quiche mit Chili {für’s Silvesterbuffet}

Wisst ihr schon, was zu Silvester auf den Tisch kommt? Gibt es ganz klassisch Fondue oder Racelette? Oder tüfftelt ihr schon an einem feinen Fingerfood-Buffet? Dann habe ich was oberleckeres für euch: feine, kleine Krabben-Quiche mit Zitrone und Chili. Passen auf jede Buffet-Tafel und sind ruckzuck vorbereitet.

Fingerfood, Buffet, Partysnack

Zutaten für 6 Mini-Quiche:

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 150 g kalte Butter, gewürfelt
  • 1 Ei, leicht verquirlt
  • 1 EL kalte Milch

Für die Füllung:

  • 3 Eier
  • 80 ml Sahne
  • 60 ml Milch
  • 1 TL feiner Zitronenschalenanbrieb
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer
  • 350 g gekochte Krabben
  • 1 TL getrocknete Chili

Zubereitung:

Mehl, Salz und Butter zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Ei und Milch dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten halt stellen. Dann den Teig dünn ausrollen (klappt am besten zwischen zwei Lagen Backpapier, da der Teig ein bisschen klebrig ist). Teig auf 6 gefettete Mini-Quiche-Formen verteilen und die Formen nochmals kalt stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ich backe die Teigböden nicht vor, weil sie eigentlich stabil bleiben. Wenn ihr eure Böden aber gerne knusprig vorgebacken mögt, einfach Backpapier auf die Böden geben und etwas Gewicht (getrocknete Bohnen, Linsen etc.) darauf geben und 15 Minuten bei 200°C blindbacken.

Eier, Sahne, Milch, Zitronenschale, Salz und Pfeffer verrühren. Krabben und Chili auf die Teigböden geben und die Eier-Sahne-Mischung darüber kippen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis die Quiche Farbe angenommen hat.

Das Rezept stammt aus dem Donna-Hay-Kochbuch: Die neuen Klassiker: Donnas Favoriten – über 300 neue Rezepte

Fingerfood, Partysnack, Buffet
In diesem Sinne: lasst es ordentlich krachen und kommt gut ins neue Jahr!

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu like a piece of New York Cheesecake Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.