Kürbiskern-Konfekt und ein Geheimprojekt

Ihr Lieben, heute muss es schnell gehen! Ich stecke bis über beide Ohren in einem streng geheimen Projekt, das ich euch hoffentlich schon bald vorstellen kann. Soviel darf ich verraten: es wird klein, aber fein. Und während hier Köpfe rauchen und Finger über die Tastatur flitzen, brauchen wir kleine, feine Nervennahrung. Am besten eine, die in nullkommanix zubereitet ist. Kein Problem.

Zutaten für ca. 20 Stück:

etwa 80 g Butterkekse
100 g Zartbitterschokolade
1 EL Doppelrahmfrischkäse
50 g Kürbiskerne

Zubereitung:

Die Butterkekse in der Küchenmaschine zu feinen Bröseln verarbeiten. Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und ebenfalls in der Küchenmaschine fein mahlen.

Die Schokolade kurz abkühlen lassen und dann zu den Keksbröseln geben. Etwa ein Drittel der gemahlenen Kürbiskerne dazugeben. Den Frischkäse unterrühren. Wer mag, kann jetzt auch noch einen EL Espresso oder Sirup oder Likör dazugeben – ist auch sehr lecker.

Die Masse noch etwas abkühlen lassen und dann mit den Händen kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den restlichen Kürbiskernen wälzen und kaltstellen.

Schon fertig! Während ihr euch das Kürbiskern-Konfekt schmecken lasst, lassen wir weiter unsere Köpfe rauchen, unsere Hände über die Tastatur flitzen, die Kamera knipsen und den Backofen heißlaufen. Die Küche sieht schlimm aus. Aber wir freuen uns schon wie verrückt!

Seid gespannt!

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Hallo Carina,
    das sieht total lecker aus, ich muss das wohl dringend mal nachmachen! 🙂 Gespeichert hab ich das Rezept auf jeden Fall gleich mal.

    Ich wünsche Dir alles Gute für's Geheimprojekt & lass Dich nicht stressen!

    <3-liche Grüße,
    Kristina

Schreibe einen Kommentar zu Kuchenfee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.