Rhabarber-Chutney

Bevor die Rhabarber-Saison ganz vorbei ist, müssen die letzten Stangen schnell noch eingekocht werden – Zeit für Chutney! Und dann gibt’s wieder Fleisch mit Marmelade *schmacht. Leider hatte ich heute einen Fleischmangel im Kühlschrank, deshalb gibt es das Chutney einfach zu weißem Spargel. Hat auch fein geschmeckt 🙂

Zutaten:
etwa 500 g Rhabarber
1 kleiner säuerlicher Apfel
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 g brauner Zucker
Saft von 2 Zitronen
Salz
Pfeffer
eine Prise Muskat
eine Prise Kumin
eine Prise Zimt
eine Prise Nelken
ein kleines Stück Butter
Zubereitung:
Den Rhabarber waschen, abziehen und in feine Scheiben schneiden. Den Apfel in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Zuerst die Zwiebel mit dem Knoblauch und dem Apfel in etwas Butter anbraten. Die Gewürze dazugeben und auch die kurz anbraten. Dann Rhabarber, Zucker und Zitronensaft dazugeben. Die Masse unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Konsistenz an Marmelade erinnert. Nochmal abschmecken. Zu sauer? Noch ein wenig Zucker hinzugeben. Zu süß? Ein Spritzer Zitronensaft. Darf es noch ein wenig Chili sein?
Passt sehr gut zu Hähnchen oder auch wie auf dem Bild zu gebratenem weißen Spargel.

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Chutney hab ich aus Rhabarber bisher noch nicht gemacht, klingt aber super lecker und interessant. Werde am Wochenende erstmal Rhabarbertartelettes machen.

    Liebe Grüße und ein feines Wochenende 🙂
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.