Whoopie Pies

Nach Cupcakes und Cake Pops wieder ein Trend aus den USA: Whoopie Pies. Ein Whoopie Pie ist quasi ein Keks-Sandwich mit leckerer Creme gefüllt. Ob der Hype um den neuen Trend gerechtfertigt ist, habe ich dieses Wochenende mal getestet.

Ich habe mich für eine Schoko-Rührteig-Variante mit einer Himbeer-Frischkäse-Creme entschieden. Traditionell wird ein Whoopie Pie glaube ich mit einer Marshmallow-Creme gefüllt aber um ehrlich zu sein stehe ich nicht besonders auf Marshmallows und erfreue mich deshalb lieber an einer Fruchtfüllung.

Fazit: Die kleine Keks-Sandwiches sind sehr lecker geraten und bieten natürlich unendlich viele Variationsmöglichkeiten sowohl für den Teig als auch für die Füllung. Außerdem: die Whoopie Pies herzustellen, war kinderleicht und ging superschnell!

Zutaten für 15-20 Whoopie Pies:


60 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
1 Ei
100 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
120 ml Milch
Schokoraspel nach Geschmack

100 g Doppelrahm-Frischkäse
100 g Sahne
2 TL Puderzucker
eine Handvoll frische Himbeeren

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Für den Rührteig wie üblich erst Butter und Zucker schaumig rühren. Dann das Ei dazugeben. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen und unter die feuchte Masse rühren. Nach und nach Milch und Schokoraspeln dazugeben.

Die Whoopie pies ähnlich wie bei der Macarons-Herstellung mit einer Lochtülle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Die Kekse etwa 10 Minuten backen. Nicht zu lange im Backofen lassen, die Whoopie pies sollen noch weich sein!

Für die Creme Frischkäse, Sahne, Puderzucker und Himbeeren verrühren.

Nach dem Abkühlen der Kekse etwa einen TL Creme auf einen Keks geben und einen zweiten darauf setzen – fertig!

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Vielen Dank! Die Dinger hab ich heute das erste Mal gemacht – keine Ahnung, warum sie so flach sind. Hab leider keinen Geheimtipp für dich 🙂 Aber ich hoffe, ich kann bald so hübsche Cupcakes zaubern wie du 🙂

    LG
    Carina

  2. Sehr gut! Ich hab vor ein paar Wochen auch welche gemacht und fand sie ziiiiemlich lecker. War allerdings nach zweien nach meinem Rezept auch pappsatt und hab dafür meine Kollegen versorgt 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!
    Mia

  3. gute Idee mit dem Frischkäse! Ich hab das Backbuch der Hummingbird Bakery, dort sind alle mit Marshmallow-Füllung drinnen, deren Zutaten man bei uns aber nur schwer bekommt. Jetzt kann ich mal eines der Rezepte mit so einer Füllung ausprobieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.